Medienbericht Atemschutzfahrzeug

Geschrieben von Oblt Titus Rüedi am 21. Mai 2015 - Aktualisiert am 21. Mai 2015 - News - Archiv

Optimal in den Ernstfall starten

Medienbericht Atemschutzfahrzeug

Modernes Atemschutzfahrzeug: Optimal in den Ernstfalleinsatz starten

Roger Hegglin: Der Fahrzeugpark der Feuerwehr Menzingen ist mit vier Fahrzeugen ausgestattet. Unser jüngstes Fahrzeug mit Jahrgang 2012, das Atemschutzfahrzeug, transportiert wichtiges Atemschutzmaterial und Feuerwehrangehörige des Atemschutzes zum Schadensplatz und wird für die Führung des Atemschutzes im Einsatz eingesetzt.

Das neue Atemschutzfahrzeug ersetzt 2012 unser langjähriges Atemschutzfahrzeug mit Jahrgang 1989. Dadurch konnte die Feuerwehr Menzingen Ihre Fahrzeugflotte wiederum auf den neusten Stand bringen und gleichzeitig den dienstleistenden Feuerwehrangehörigen insbesondere dem Atemschutz für die nächsten zwanzig Jahre ein zeitgemässes Atemschutzfahrzeug zur Verfügung stellen. Mit dem neuen Atemschutzfahrzeug erreichen wir schnell, effizient und sicher den Schadensplatz. Die Fahrzeuggrösse wurde an den örtlichen Verhältnissen angepasst und die Zufahrt zu den abgelegenen Objekten ist mit einer angehängten Motorspritze auch bei winterlichen Verhältnissen jederzeit gewährleistet. Allfällige Neuanschaffungen von Material für den Einsatz können im neuen Fahrzeug auch in Zukunft ihren Platz finden, es wurde bewusst darauf geachtet, dass das Fahrzeug bei der Übernahme gewichtsmässig nicht bereits am Limit ist. Die Sicherheit vom Fahrer und den Passagieren wurde durch den Einbau von wichtigen Schutzeinrichtungen gegenüber dem bestehendem Atemschutzfahrzeug, markant erhöht. Am neuen Fahrzeug wurde allseitig eine festinstallierte Aussenbeleuchtung eingebaut, um in der Nacht das Fahrzeugumfeld optimal auszuleuchten.

Chaosfase kurz halten: Durch die Trennung der Atemschutzeinsatzleitung (Beifahrerseitig)und des auszurüstenden Atemschutzes (Fahrerseitig) wird der Einsatz und die Befehlsausgabe der beiden wichtigen Elemente nicht mehr gegenseitig gestört. Der Posten des Atemschutzchefs ist mit vielen Aufgaben und mit noch mehr Verantwortung verbunden. Mit dem neuen modernen Atemschutzfahrzeug kann die Aufgabe durch den Milizoffizier einfacher und in der sogenannten Chaosfase übersichtlich und koordiniert ausgeführt werden. Die Aufgaben des Atemschutzes werden durch die bessere Zugänglichkeit zum Fahrzeug und dem Witterungsschutz durch die beidseitig festmontierten Storen erleichtert und das Ausrüsten der Dreiertrupps kann somit rationeller ausgeführt werden.

Haben Sie noch Fragen: Gerne beantworten wir feuerwehrtechnische Fragen die unsere Feuerwehr Menzingen betreffen: Ob über unsere wirkungsvolle Organisation die immer für sie bereit ist; die umfangreiche Infrastruktur die durch unseren Materialwart bestens unterhalten wird; den modernen Fahrzeugpark der auf dem neusten Stand gehalten wird; die jederzeit eintretenden Ernstfalleinsätze oder über unsere vielseitigen Termine der Feuerwehr Menzingen.